Geschichte des Hofes

Auf dem heutigen Betriebsgelände war bis 1950 ein Sodawassererzeuger angesiedelt. Josef Halzl hat dies betrieben und war in der Ost Region ein sehr erfolgreiches Unternehmen.

1967 haben Marianne und Gerhard Michaeler Senior, meine Eltern, den Bauernhof aufgebaut. Deren Start war nicht einfach. Der Jüngste von vier Kindern wollte Bauer werden. Selbst nach einem tragischen Unfall im Alter von 24 Jahren, wo er bei einem Arbeitsunfall die rechte Hand verlor, hat er dieses Ziel beharrlich und erfolgreich weiterverfolgt.

Gerhard und Marianne Michaeler haben den Hof gekauft und Stück für Stück adaptiert. Dank dieser vorbildlichen Leistung meiner Eltern habe ich gelernt, was es heißt, ein Ziel zu verfolgen.

„Die Zukunft ist für jeden offen. Sie ist kein unentrinnbares Schicksal und kein Verhängnis.
Sie kommt nicht einfach über uns.
Wir können sie gestalten – mit dem, was wir tun, und mit dem, was wir nicht tun.“
(Johannes Rau)


Der Betrieb wird  seit 1997 von mir, Gerhard Michaeler jun. geführt.
Als Logo für den heutigen Biohof habe ich das Ginkgo Blatt gewählt.

Der Ginkgo gilt als Urpflanze. Der Ginkgo wird seit langem als kraftspendend und lebensverlängernd verehrt. Zur modernen Mythenbildung hat auch wesentlich die Geschichte des Ginkgo- oder Tempelbaumes in Hiroshima beigetragen, der bei der Atombombenexplosion 1945 in Flammen aufging, aber im selben Jahr wieder austrieb und weiterlebte.

%d Bloggern gefällt das: